einschulung-schultüte
Allgemein, Erziehung, Tipps & Tricks

Einschulung – Tipps für den Schulanfang

einschulung-schultüteWelche Grundausstattung muss für den Schulanfang besorgt werden? Wie wird der Einschulungstag gestaltet und was steckt man in die Schultüte? – Ein guter Schulstart beginnt nicht erst mit dem ersten Besuch in der Schule.

Der Schulbeginn ist für die ganze Familie ein besonderes und aufregendes Event. Bevor die Kinder das erste Mal in die Schule gehen, kann dafür gesorgt werden, dass den Kindern der Schulstart leichter fällt und alles Wichtige bereits besorgt ist. Mit der richtigen Vorbereitung gelingt der gelungene Start in die Schulwelt.

Viele Knirpse starten in diesen Tagen in den sogenannten „Ernst des Lebens“- die Einschulung steht vor der Tür. Die meisten Kinder stehen der Schule und dem damit verbundenen Lernen positiv und neugierig gegenüber. Sie sind gespannt auf das, was vor ihnen liegt und freuen sich auf den unbekannten Lebensabschnitt.
Der Schulbeginn ist für viele Kinder aber auch ein Abschied, denn sie müssen sich vom gewohnten Kindergartenalltag, den bekannten Gesichtern von Spielgefährten und Erzieherinnen lösen. Auch stehen sie als Schulkind ganz neuen Regeln und Anforderungen gegenüber, welchen sie gerecht werden müssen. Sobald der Übergang bewältigt ist, findet sich das Kind schnell in seiner Rolle als Schulkind wieder, worauf es darüber hinaus meistens sehr stolz ist.

Was ist beim Schulbeginn zu beachten?

Der Schulbeginn ist nicht nur mit Gedanken und Änderungen in den Lebensumständen verbunden, sondern wirkt sich darüber hinaus auch auf das Familienbudget aus. Denn so ein kleines Schulkind benötigt ganz schön viele neue Dinge, um den Schulalltag zu meistern. Wir haben daher eine Checkliste zusammengestellt, was für einen guten Schulstart und den Schuljahreswechsel alles notwendig ist.

Checkliste Schulausstattung für Zuhause

Für Hausaufgaben und Co. muss dem Kind selbstverständlich eine angenehme „Arbeitsatmosphäre“ geschaffen werden. Gerade um Rückenproblemen und Verspannungen vorzubeugen empfiehlt es sich daher, einen passenden, höhenverstellbaren Schreibtisch und Schreibtischstuhl vorab zu besorgen. Aber Achtung: Isolation ist für kleine ABC-Schützen nicht empfehlenswert, denn diese möchten meistens in der Nähe von Mutter und Vater sein, wenn sie ihre Aufgaben erledigen.

Neben Schreibtischstuhl und Schreibtisch sind darüber hinaus auch die folgenden Utensilien im Kinderzimmer bzw. dem festen Lernort von besonderer Bedeutung:

  • Schreibtischlampe (gerade im Herbst und Winter besonders wichtig um die Augen des Kindes zu schonen)
  • Bücherstütze
  • Schreibtischunterlage, damit der Tisch nicht unter Wasserfarben und Co leiden muss
  • Stiftebecher
  • Papierkorb
  • Locher
  • Duden und Bücher, die das Lesen lernen unterstützen
  • Platz zur Ablage/Regal (Ordner, Ablagelkörbe)
  • Taschenrechner (Je nach Alter/ Schuljahr)

Checkliste zum Schulanfang

federmäppchen-schulbeginnDie Grundausstattung ist natürlich zunächst einmal der Schulranzen bzw. Rucksack. Dieser soll nicht nur dem Kind gefallen, sondern auch den Rücken des Kindes schonen. Ergonomische Träger und Rückenpolster sind hier besonders wichtig, denn bei längeren Schulwegen darf der Rucksack nicht als Laster empfunden werden. Eine allgemein gute und robuste Verarbeitung ist besonders relevant, denn der Rucksack will schließlich auch befüllt werden. Zusätzlich ist zu beachten, dass man den Schulrucksack in unterschiedliche Kategorien einteilt:

Der Schulranzen

Dieser ist für Grundschüler die beste Wahl, da sich diese noch im Wachstum befinden. Der Schulranzen verfolgt hohe gesundheitliche Aspekte und sollte sich beispielsweise an den Rücken des Kindes anpassen, nirgendwo drücken oder schleifen. Außerdem sollte der Ranzen gepolsterte Träger für einen höheren Tragekomfort mitbringen und zusätzlich eine ausreichende Bewegungsfreiheit ermöglichen. Auch ist der Schulranzen ideal für die ersten Berührungen mit dem Straßenverkehr ausgelegt. Meist sind sie sehr kindgerecht mit bunten Mustern versehen und zusätzlich mit Reflektoren ausgestattet um einen gefahrlosen Schulweg bei allen erdenklichen Witterungsbedingungen zu ermöglichen.

Der Schulrucksack

Die Schulrucksäcke sind eher für heranwachsende Jugendliche, aber auch Erwachsene in Studium und Beruf geeignet. Schulrucksäcke kommen dem Wunsch nach einem klassischeren, gedeckteren Design entgegen und bestechen mit Funktionalität. Laptopfächer oder besonders abgedichtete Fächer für Getränke und Co. sorgen für einen problemlosen Transport aller essentiellen Gegenstände.

Die Schultasche

Diese wird meist wegen der Optik statt des Komforts ausgewählt. Gerade die Damenwelt erfreut sich über diese modische Transportmöglichkeit. Eine Schultasche ist für einen Grundschüler selbstverständlich undenkbar. Der Knirps ist hier einer zu hohen einseitigen Belastung ausgesetzt. Bei falscher, seitlicher Belastung müssen Kinder das Gewicht der Tasche durch eine gekrümmte Körperhaltung ausgleichen, was langfristig zu Haltungsschäden führen kann. Die Taschen sollten daher nur von Mama und Papa getragen werden.

Da der Ranzen auch befüllt werden muss, empfiehlt sich der Kauf folgender Gegenstände:

  • Hefte (hier werden von den Lehrern unterschiedliche Anforderungen gestellt- vorm Kauf am besten nachfragen)
  • Schnellhefter in verschiedenen Farben
  • Aufgabenheft (für die täglichen Hausaufgaben oder Besorgungen)
  • Ordner
  • Mäppchen (in der Grundschule sollte man, um Ordnung zu gewährleisten, zu einem klassischen Federmäppchen greifen)
  • Füller (Gerade für Kinder, die das Schreiben erst erlernen müssen ist der Füller das ideale Schreibgerät, da es flüssig und druckfrei schreibt. Bleistift und Kugelschreiber hingegen sind für die ersten Schreibversuche zu hart.)
  • Patronen, Tintenlöscher
  • Bleistift
  • Buntstifte
  • Spitzer
  • Radiergummi
  • Filzstifte
  • Ggf. Wachsmalstifte
  • Ggf. Marker
  • Ggf. Fineliner
  • Malkasten und Pinsel (Wasserfarben für den Kunstunterricht, evtl. auch Deckfarben)
  • Zeichenmappe (meist DIN A3)
  • Lineal (bei älteren Schülern auch Geo-Dreieck oder Zirkel)
  • Schere
  • Ggf. Tacker/ Büroklammern
  • Klebstoff bzw. Klebestift
  • Brot-Dose
  • Behälter für Getränke
  • Evtl. Namensetiketten
  • Sporttasche/ Turnbeutel (und dementsprechend auch Sporthose, passendes T-shirt und Sportschuhe)
  • Geldbeutel

Checkliste zum Download


selbstgebastelte-schultüte-einschulung

Die Einschulung

Die Einschulung wird heutzutage immer noch sehr festlich zelebriert. Viele Schulen geben sich bei den Willkommensfesten größte Mühe. Unverzichtbarerer Bestandteil ist, neben der aufgeladenen Kamera, auch die gut bestückte Schultüte. Diesen Brauch gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert. Damals wurde sie Zuckertüte getauft und viele Kinder waren der Auffassung, diese stamme vom „Zuckertütenbaum“, welcher in den Kellern der Schulen stehen würde.

Die Schultüte kann man als fertiges Exemplar kaufen- allerdings kann man sie natürlich auch basteln. Dies garantiert außerdem, dass das Kind ein individuelles Stück bei der Einschulung dabei hat. Diverse Shops bieten auch die Fertigung einer personalisierten Schultüte, beispielsweise mit Namenszug, an. Damit spart man am Zeitbudget und stellt sicher, dass das Kind ein Unikat mit zur Einschulung trägt.

Was gehört in eine Schultüte?

Wer die Schultüte befüllt, erwartet als Reaktion natürlich strahlende Kinderaugen. Der Inhalt sollte sehr persönlich sein, zum Anlass passen und auch den kindlichen Ansprüchen gerecht werden. Hier einige Tipps für den Inhalt einer Schultüte:

1. Der Glücksbringer

Zum Schulanfang sind Glücksbringer stets ein beliebtes Geschenk, denn Glücksbringer spenden Trost und verdeutlichen die Anwesenheit der Eltern – auch wenn diese körperlich nicht da sein können. Man gibt ihnen z. B. mit einem Bärchen nicht nur ein Stofftier als Anhänger für das Mäppchen oder den Ranzen mit, sondern auch einen liebevollen Begleiter für den Schulweg.

2. Familienfotos

Viele befüllen die Schultüte auch mit Lesezeichen oder individuell gestalteten Puzzeln, welche beispielsweise aus einem Familienfoto bestehen. Auch Fotos des Kindes mit Freunden können sich dafür ideal anbieten. Derart persönliche Geschenke erleichtern dem Kind den Schulstart enorm und zeigen zusätzlich, wie viel einem das Kind bedeutet.

3. Praktische Dinge

Auch können nützliche Gegenstände verschenkt werden, wie beispielsweise besonders schön gestaltete Spitzer, bunte Haarspangen und Haarbänder oder auch besondere Stifte und Stempel. Gerade weil frisch eingeschulte Kinder der Schule noch besonders positiv gegenüber stehen, werden sie sich auch über kindliches, buntes Briefpapier oder Poesiealben freuen können, denn diese bieten die Möglichkeit, erste Schreibkenntnisse sofort umzusetzen. Bücher für Leseanfänger, Rätselhefte oder Hörspiele fördern die Kinder und sind auch ein beliebter Inhalt für die Schultüte.

4. Spielzeug

Natürlich darf auch in der Schultüte das Spielzeug nicht fehlen, denn im Alter von sechs oder sieben Jahren gehört dies noch zu den größten Freuden des Kindes. Knete ist beispielsweise immer ein sehr beliebtes Geschenk, genauso wie Flummis, Sammelkarten aus den aktuellen Trend-Serien. Aber auch Springseile, Bälle in allen Größen, Kreide für Hüpfkästchen oder Gummitwist sind gut geeignet, da mit den Sachen gleich in den großen Pausen gespielt werden kann.

 5. Süßigkeiten

Im Idealfall werden alle Präsente einzeln schön bunt und kindgerecht verpackt. Die Zwischenräume können dann mit Schokolade, Buchstabenkeksen, Bonbons etc. aufgefüllt werden. So macht das Auspacken gleich doppelt Spaß und Süßigkeiten gehören zu dem Event einfach dazu.

Liste zum Download: Ideen Inhalt Schultüte


kreidetafel-einschulung-mädchen-mit-schultüteAbschließend ist festzuhalten, dass das Kind ab der Einschulung jeden Tag ausgeruht und fit in die Schule starten sollte. Es ist also von oberster Priorität, dass es genügend Schlaf bekommt und gesunde Nahrung zu sich nimmt.
Auch sollte Kindern nicht von „dem Ernst des Lebens“ erzählt werden oder den harten und strengen Zeiten, die jetzt auf das Kind zukommen. Schlechte Erinnerungen an die Schulzeit sollte man unbedingt für sich behalten und auch übertriebene Vorsicht in Bezug darauf ob Lehrer und Mitschüler auch besonders nett sind, ist unangebracht. Ganz entspannt im Voraus mit dem neuen Lebensabschnitt des Kindes umgehen, dann kann sich das Kind weiterhin freuen und möglichst wenig aufgeregt in das neue Schulleben starten!


fragezeichenHabt ihr Tipps für die Einschulungsfeier und den Inhalt der Schultüte? Wie ging oder geht es eurem Kind kurz vor dem Schulstart?
Das HOBEA-Germany Team wünscht eine wunderschöne Einschulung, viel Spaß im neuen Leben und hoffentlich wenig Nervosität an dem großen Tag!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.