Zwillinge stillen – Interview

Zwillinge-schlafenBeschäftigt man sich mit der Frage, wie häufig Zwillinge oder Drillinge in Deutschland zur Welt kommen, sieht man anhand der Daten des statistischen Bundesamtes, (© Destatis, 2018) dass die Anzahl der Mehrlingsgeburten im Jahr 2017 im Vergleich zu den Vorjahren weiter auf 14.712 gestiegen ist. Hierunter waren im Jahr 2017 insgesamt 14.415 Zwillingsgeburten, 287 Drillingsgeburten und sogar 10 sonstige Mehrlingsgeburten.

Die Nachricht „Sie bekommen Zwillinge“ kann für viele Frauen zunächst erstmal ein Schock sein. Die Geburt von Zwillingen bedeutet aber auch: Glück im Doppelpack. Vor der ungewohnten Situation treten viele Fragen und Ängste auf. Speziell das Thema Stillen ist für viele (werdende) Zwillingsmütter von besonderem Interesse.

Aus diesem Grund haben wir für euch Zwillingsmama Jessica zum Thema „Zwillinge stillen“ interviewt. Jessica berichtet in ihrem Zwillingsblog über ihren Alltag mit Zwillingen und beantwortet in unserem Interview 8 Fragen zum Thema Zwillinge stillen.


Zwillinge stillen

Liebe Jessica, stelle dich doch mal kurz vor.

Mein Name ist Jessica, ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und seit Juni 2017 Zwillingsmama. Mit unserem Labradoodle leben wir in einem kleinen Dorf in Niedersachsen. Zurzeit bin ich in Elternzeit und genieße diese sehr.

Wann hast du entschieden zu Bloggen und welche Bedeutung hat das Bloggen mittlerweile für dich?

Dazu entschieden habe ich mich kurz nach der Geburt der Twins. Für mich ist es mit einem Tagebuch zu vergleichen, nur das ich nicht meine einzelnen Tage niederschreibe, sondern mich mit gezielten Themen auseinandersetze.

Stillen – Ja oder Nein?

zwillinge-stillen-tandem

Stillen ist ein sensibles Thema. Die Entscheidung, ob man stillen möchte oder nicht muss jede Mutter für sich selbst treffen. War für dich bereits in der Schwangerschaft klar, dass du Stillen möchtest?

Absolut. Und umso mehr mein Umfeld mir sagte, dass es schwer bis nicht möglich sei, umso mehr wollte ich es. Nach dem Motto: Jetzt erst Recht. Ich kann aber auch Frauen verstehen, die es sich nicht vorstellen können.

Die Vorstellungen des ersten Stillerlebnis sind meist romantisch. Das Kind wird an die Brust der Mutter gelegt und ohne Probleme fängt das Baby an zu saugen – meist ist dies nur eine Wunschvorstellung. Wie war dein Stillstart? Gab es Komplikationen oder Probleme beim Stillen?

Genau so habe ich es mir vorgestellt. Doch bei meinem Kaiserschnitt in der 35. Woche wurden mir die Jungs nicht einmal gezeigt. Ich sah sie das erste Mal, da waren sie schon 11 Stunden alt. Den ersten Stillversuch haben wir erst Tage später machen können. Wichtiger war erst einmal das sie ohne Unterstützung Atmen. Ich habe als Pumpmami gestartet. Doch die Milch reichte nicht von Anfang an und sie waren zu schwach um an der Brust zu trinken. Über das Fläschchen zum Stillhütchen haben wir es nach acht Wochen zum Vollstillen an der Brust geschafft.

Hattest du Ängste vor dem Stillen zum Beispiel, dass du zu wenig Milch für zwei Babys hast?

Nein, das hatte ich gar nicht. Ich war sehr zuversichtlich und hatte volles Vertrauen in mich. Das es am Anfang zu wenig war, hat mich schon verunsichert. Ich hatte jedoch eine tolle Hebamme an meiner Seite, die mich sehr unterstützt hat.

Tandemstillen – Wie funktioniert es mit zwei Kindern?

Der Begriff des „Tandemstillen“ ist im Zusammenhang mit „Stillen von Zwillingen“ bekannt. Es beschreibt das gleichzeitige Stillen von zwei Babys. Wie stillst du deine Zwillinge? Werden deine Babys gleichzeitig oder nacheinander gestillt?

Das ist ganz unterschiedlich. Zu Beginn habe ich nur einzeln gestillt als wir uns in unseren Stillbeziehungen eingespielt hatten, habe ich begonnen Tandem zu stillen. Da ich nach Bedarf stille, wurde das Tandem stillen tagsüber und nachts weniger. Zum Einschlafen und am Morgen ist es jedoch beim Tandemstillen geblieben.

Zwei Babys gleichzeitig zu versorgen kostet sehr viel Zeit, Energie und Planung. Hast du eine Stillroutine entwickelt oder läuft das Stillen und Füttern immer unterschiedlich ab?

Gerade in den ersten Wochen, in Cluster – und Wachstumsphasen lebte ich auf unserm Sofa und die beiden auf mir. Wichtig war, etwas zu Trinken und zu Essen in der Nähe zu haben. Auch das Smartphone war mir ein treuer Begleiter in dieser Zeit. Eine echte Stillroutine hatten wir nicht, in der Regel kamen sie alle 3 Stunden.

Praktische Hilfsmittel für’s Stillen

zwillingsstillkissen-stillenZum Stillen gibt es verschiedene Hilfsmittel, die das Stillen vereinfachen und angenehmer gestalten. Dazu zählt zum Beispiel auch ein Stillkissen. Welche Hilfsmittel kannst du empfehlen? Hast du selbst ein Zwillingsstillkissen verwendet?

Ich habe kein Zwillingsstillkissen gehabt. Mir reichte das Stillkissen für Zwillinge von euch. Besonders geholfen hat mir der Knopf, so verrutschte es nicht. Zu Beginn konnte ich Sofa Kissen unterlegen, um so größer sie wurden, umso weniger benötigten wir es. Seit sie ein halbes Jahr alt sind, stillen wir ohne. Als weiteres Hilfsmittel benötigten wir in den ersten 3-4 Wochen des Stillens ein Stillhütchen.

Die Geburt deiner Zwillinge ist jetzt fast 17 Monate her. Wie funktioniert jetzt das Stillen der Zwillinge und wie lange möchtest du noch stillen?

In Gedanken habe ich eigentlich schon vor Monaten abgestillt. Aber die beiden sehen das anders. Wir stillen eigentlich nur noch zum Einschlafen, in der Nacht und nach dem Aufstehen. Es gibt aber auch heute noch Tage, da würden sie am liebsten den ganzen Tag an der Brust sein. Es klappt zum Glück reibungslos. Ich würde gern in den nächsten Wochen/Monaten abstillen. Lasse es aber die Kinder entscheiden. Mit zwei sollte jedoch definitiv Schluss sein.

Eine Abschlussfrage: Was möchtest du werdenden Müttern und insbesondere Zwillingsmüttern gerne noch mit auf den Weg geben?

Vertraut euch und euren Kindern. Richtet es euch gemütlich zu Hause ein. Macht euch keinen Stress und genießt das Kennenlernen mit euren Kindern. Stillen kann funktionieren. Aber es kostet Kraft. Gleichzeitig noch eine perfekte Hausfrau zu sein wird erst mal nicht klappen. Nehmt Hilfe an. Und sollte das Stillen nicht klappen, grämt euch nicht. Stillen ist Liebe, Flasche geben aber auch!


fragezeichen Welche Erfahrungen habt ihr beim Stillen gemacht? Gab es auch Startprobleme und hattet ihr eine Stillroutine?

Das HOBEA-Germany Team  wünscht allen eine schöne Zeit mit Stillen oder Fläschchen geben.

Fliegen mit Baby: Die besten Tipps!

mama-papa-kind-am-strand In vielen deutschen Bundesländern sind die Herbstferien schon gestartet. Und wir alle kennen das nass, kalte deutsche Wetter in dieser Zeit. Bevor die Winterzeit immer näher rückt und die Tage gefühlt kürzer werden,  ist es doch schön nochmal Sonne zu tanken. Hierzu lohnt es sich etwas weiter weg zu reisen, um das warme Wetter auch garantiert genießen zu können.
Das Flugzeug ist hierbei eines der schnellsten und beliebtesten Verkehrsmittel zum Reisen in die Ferne.
Um die Reisezeit im Flugzeug mit den Kleinen angenehm zu gestalten und gut gerüstet zu sein, hilft es Einiges im Vorfeld zu beachten.

Wo buche ich meinen Sitzplatz mit Baby im urlaub-baby-krabbelschuheFlugzeug?

Erkundige dich schon im Vorfeld bei der Sitzplatz Buchung um einen speziellen Sitzplatz für Eltern mit Babys. Bei vielen Fluggesellschaften ist dieser extra mit einer Babyschale ausgestattet, sodass dein Baby während des Fluges auch dort hineingelegt werden kann.
Praktisch, denn bis zum zweiten Lebensjahr reist der Zwerg auf deinem Schoß mit. Und das kann während einer längeren Flugzeit stark auf die eigenen Arme gehen!

Am besten erkundigst du dich direkt bei der Airline über die sogenannten „Bassinet-Regelungen“.
Jede Fluggesellschaft hat dafür unterschiedliche Vorgaben, was Größe und Gewicht des Babys angeht.
Sind diese speziellen Familien Plätze (meistens in der ersten Sitzreihe im Flugzeug) schon reserviert, versuche es mit Trick 17 und buche jeweils einen Fensterplatz und ein Korridorplatz, in einer Reihe für dich und deine Reisebegleitung. Mit ein wenig Glück wird der mittlere Platz dann nicht belegt und du hast einen weiteren Sitzplatz zur Verfügung. Denn: Die automatische Sitzordnungs-Software vergibt gewöhnlich den mittleren Sitz erst unter den letzten Reise Passagieren.

Wenn es die Reiseplanung zulässt, legt euch am besten die Flugzeit nach der Schlafzeit des Babys. So verschläft es ja vielleicht einen großen Teil der Flug Reise.

Darf der Kinderwagen mit ins Flugzeug?

Der geliebte Kinderwagen oder Buggy soll mit in den Urlaub, da er nicht nur die Kids befördert, sondern auch viel Stauraum für Taschen und Zubehör bietet.
In der Regel muss der Kinderwagen als Sperrgepäck aufgegeben werden. Damit du während des Aufenthalts am Flughafen nach der Gepäckaufgabe nicht ohne Kinderwagen bist,  informiere dich am Check-In Schalter nach einem Leihgerät. Den geliehenen Buggy lässt du dann am Einstieg zum Flugzeug einfach stehen.

Bei manchen Gesellschaften und Flughäfen darf ein zusammenklappbarer, eigener Kinderwagen bis zum Einstieg mit. Dieser wird dann als Letztes ins Flugzeug geladen und steht nach der Landung wieder direkt am Einstieg für dich bereit.

Was kommt ins Handgepäck?

Nice to know für deinen Urlaub mit Baby: Selbst Kleinkinder unter zwei Jahren dürfen bei der Flugreise Gepäck – und das sogar bis 20 kg – dabei haben.
Neben den Alltagsklamotten, Pflegeprodukten und einen Vorrat an Babynahrung, die in den Koffer gehören und bei dem Check-In abgegeben werden, ist das Handgepäck während der Flugreise nicht wegzudenken.

Was kommt in die Reiseapotheke fürs Baby?

mediakamente auf reisenZusätzlich gehört mit in das Handgepäck eine Reiseapotheke. Es ist ratsam diese nicht in den Koffer zu legen, da bei Verlust des Koffers, für den kleinen Notfall noch gesorgt ist!

Auf ein schmerzstillendes und fiebersenkendes Mittel für das Baby kann nicht verzichtet werden. Auch eine Zinkoxidcreme oder eine andere Wundsalbe ist bei der Reise von Vorteil.
Für kleine Verletzungen sollten immer Pflaster und ein Mittel zur Desinfektion der Wunden mitgenommen werden. Für die größeren Kids kommen hierbei gemusterte Pflaster in verschiedenen coolen Motiven sehr gut an und der Schmerz ist nach dem Auftragen dann meist schon längst vergessen.

Ein besonders wichtiges Hausmittel darf nicht fehlen: Eine Elektrolytlösung gegen den Mineralstoff Verlust bei Durchfall. In diesem Fall musst du aber unbedingt mit deinem Zwerg einen Arzt aufsuchen!

Und zu guter Letzt natürlich die Standard-Dinge, wie ein geeignetes Sonnenschutzmittel und ein abschwellendes Gel gegen Mückenstiche, sowie eine Zeckenzange. Für den erleichterten Druckausgleich bei Flugreisen hilft auch ein abschwellendes Nasenspray in altersgerechter Dosierung.

Handgepäck Checkliste: Fliegen mit Baby  Handgepäck Checkliste

Damit du den Überblick über die wichtigen Notfall Artikel im Handgepäck hast, haben wir dir eine Handgepäck Checkliste erstellt.
Drucke dir die Liste einfach aus, somit hast du alle notwendigen Dinge im Blick.

Flüssigkeiten im Handgepäck – Was darf mit an Bord?

Überall wird man im Flughafen vor der Sicherheitskontrolle darauf aufmerksam gemacht: Flüssigkeiten sollten in Behältern sein, die nicht mehr als 100 ml fassen und in schließbaren Plastikbeuteln aufbewahrt werden.
Ausnahmen gelten für Babynahrung und Arzneimittel. Babynahrung, die für die Dauer des Fluges unbedingt benötigt wird, darf mit an Bord genommen werden. Genauso wie Spezialnahrung z. B. für Diabetiker. Babynahrung darf auch außerhalb des durchsichtigen Plastikbeutels transportiert werden; muss aber an der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden.
Auch Medikamente (z. B. Nasenspray, Augentropfen oder Insulin) dürfen mit an Bord genommen werden. Bei einigen Medikamenten muss man im Zweifelsfall durch Vorlage eines Rezepts belegen können, dass die Medikamente auch wirklich nötig sind.

Wie vermeide ich, dass mein Baby im Flugzeug schreit?

Durch den Druckausgleich während des Fluges können die oberen Atemwege, wie Ohrtrompete und Mittelohr, dem Säugling  Probleme bereiten. Beides ist zwar bereits voll entwickelt, jedoch altersgemäß noch sehr klein. Die Folge: Das Baby fängt an zu weinen und schreien, da es den Druck auf den Ohren als ungewohnt und bedrückend empfindet. Durch Schlucken und Saugen, während der Fütterung wird der Druckausgleich automatisch wiederhergestellt und dein Baby hat damit dann keine Probleme mehr. :) Dazu ist das Mini Stillkissen zum Stillen oder Fläschchen geben von HOBEA-Germany besonders auf der Reise hilfreich.

Tipps für das Stillen im Urlaub findest du in unserem Blogbeitrag „Stillen auf Reisen„.

Mini Stillkissen von HOBEAkleines Stillkissen von HOBEA-Germany

Sicherlich ist folgende Situation bereits bekannt:
Der Urlaub steht vor der Tür und das XXL Stillkissen kann aus Platzgründen nicht mit. Das geliebte Seitenschläferkissen ist einfach zu groß und passt nicht mehr ins Auto oder in den Koffer (vom Handgepäck ganz zu schweigen). Doch bis zum gewünschten Urlaubsziel liegt eine lange Reise vor einem, für die man gut gewappnet sein sollte.

Hier kommt unsere Lösung: Um auch für unterwegs mit einem Stillkissen gerüstet zu sein, haben wir uns Gedanken gemacht und für euch ein kleines Stillkissen in Reisegröße konzipiert.  Durch die angenehme Größe des Mini Stillkissens von 24 cm und durch das leichte Gewicht von 140 Gramm ist es kompakt, platzsparend und leicht. Somit passt das Stillkissen optimal in jede Wickel- oder Handtasche. Die kleinen Stillkissen für Babys von HOBEA-Germany sind vielseitig einsetzbar und somit richtige Multitalente!

Hilfsmittel bei Reisen mit dem Baby

Das Mini Stillkissen von HOBEA-Germany sorgt für eine entlastende und ergonomische Stillposition. Die kompakte Größe des Stilkissens eignet sich auch gut für das Stillen im Stehen. Hierbei stützt das Kissen das Babyköpfchen und schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein. Zudem verrutscht das Babykopfkissen nicht, wenn man es durch die Schlaufe um den Arm zieht. Das sorgt für einen sicheren Halt, auch dann, wenn du in Bewegung bist! Auch für Papas ist es ein geeignetes Stützkissen zum Fläschchen geben, Füttern und Kuscheln.

Kleines Stillkissen für unterwegs

Neben der Funktion als Armkissen zum Stillen und Fläschchen geben kann der Stillmuff noch viel mehr. Das treue Baby Reisestillkissen kommt als Kinder Autokissen oder als Nackenhörnchen im Flugzeug auch bestens zum Einsatz.

Wir hoffen, dass du mit den Reisetipps und der Checkliste nun gut vorbereitet und für den nächsten oder auch für den ersten Urlaub mit deinem Baby gerüstet bist.


fragezeichenKanntest du schon einige Tipps und haben die Ratschläge sich bei dir bewährt?

Schreib uns doch auch deine kleinen Reisetipps in die Kommentare und erspare zukünftigen Reisenden mit Kids ein wenig Vorbereitungsstress! ;)

 Das HOBEA-Germany Team wünscht euch einen entspannten Flug und einen schönen Uralub mit Baby.

 

Einschulung – Tipps für den Schulanfang

einschulung-schultüteWelche Grundausstattung muss für den Schulanfang besorgt werden? Wie wird der Einschulungstag gestaltet und was steckt man in die Schultüte? – Ein guter Schulstart beginnt nicht erst mit dem ersten Besuch in der Schule.

Der Schulbeginn ist für die ganze Familie ein besonderes und aufregendes Event. Bevor die Kinder das erste Mal in die Schule gehen, kann dafür gesorgt werden, dass den Kindern der Schulstart leichter fällt und alles Wichtige bereits besorgt ist. Mit der richtigen Vorbereitung gelingt der gelungene Start in die Schulwelt.

Viele Knirpse starten in diesen Tagen in den sogenannten „Ernst des Lebens“- die Einschulung steht vor der Tür. Die meisten Kinder stehen der Schule und dem damit verbundenen Lernen positiv und neugierig gegenüber. Sie sind gespannt auf das, was vor ihnen liegt und freuen sich auf den unbekannten Lebensabschnitt.
Der Schulbeginn ist für viele Kinder aber auch ein Abschied, denn sie müssen sich vom gewohnten Kindergartenalltag, den bekannten Gesichtern von Spielgefährten und Erzieherinnen lösen. Auch stehen sie als Schulkind ganz neuen Regeln und Anforderungen gegenüber, welchen sie gerecht werden müssen. Sobald der Übergang bewältigt ist, findet sich das Kind schnell in seiner Rolle als Schulkind wieder, worauf es darüber hinaus meistens sehr stolz ist.

Was ist beim Schulbeginn zu beachten?

Der Schulbeginn ist nicht nur mit Gedanken und Änderungen in den Lebensumständen verbunden, sondern wirkt sich darüber hinaus auch auf das Familienbudget aus. Denn so ein kleines Schulkind benötigt ganz schön viele neue Dinge, um den Schulalltag zu meistern. Wir haben daher eine Checkliste zusammengestellt, was für einen guten Schulstart und den Schuljahreswechsel alles notwendig ist.

Checkliste Schulausstattung für Zuhause

Für Hausaufgaben und Co. muss dem Kind selbstverständlich eine angenehme „Arbeitsatmosphäre“ geschaffen werden. Gerade um Rückenproblemen und Verspannungen vorzubeugen empfiehlt es sich daher, einen passenden, höhenverstellbaren Schreibtisch und Schreibtischstuhl vorab zu besorgen. Aber Achtung: Isolation ist für kleine ABC-Schützen nicht empfehlenswert, denn diese möchten meistens in der Nähe von Mutter und Vater sein, wenn sie ihre Aufgaben erledigen.

Neben Schreibtischstuhl und Schreibtisch sind darüber hinaus auch die folgenden Utensilien im Kinderzimmer bzw. dem festen Lernort von besonderer Bedeutung:

  • Schreibtischlampe (gerade im Herbst und Winter besonders wichtig um die Augen des Kindes zu schonen)
  • Bücherstütze
  • Schreibtischunterlage, damit der Tisch nicht unter Wasserfarben und Co leiden muss
  • Stiftebecher
  • Papierkorb
  • Locher
  • Duden und Bücher, die das Lesen lernen unterstützen
  • Platz zur Ablage/Regal (Ordner, Ablagelkörbe)
  • Taschenrechner (Je nach Alter/ Schuljahr)

Checkliste zum Schulanfang

federmäppchen-schulbeginnDie Grundausstattung ist natürlich zunächst einmal der Schulranzen bzw. Rucksack. Dieser soll nicht nur dem Kind gefallen, sondern auch den Rücken des Kindes schonen. Ergonomische Träger und Rückenpolster sind hier besonders wichtig, denn bei längeren Schulwegen darf der Rucksack nicht als Laster empfunden werden. Eine allgemein gute und robuste Verarbeitung ist besonders relevant, denn der Rucksack will schließlich auch befüllt werden. Zusätzlich ist zu beachten, dass man den Schulrucksack in unterschiedliche Kategorien einteilt:

Der Schulranzen

Dieser ist für Grundschüler die beste Wahl, da sich diese noch im Wachstum befinden. Der Schulranzen verfolgt hohe gesundheitliche Aspekte und sollte sich beispielsweise an den Rücken des Kindes anpassen, nirgendwo drücken oder schleifen. Außerdem sollte der Ranzen gepolsterte Träger für einen höheren Tragekomfort mitbringen und zusätzlich eine ausreichende Bewegungsfreiheit ermöglichen. Auch ist der Schulranzen ideal für die ersten Berührungen mit dem Straßenverkehr ausgelegt. Meist sind sie sehr kindgerecht mit bunten Mustern versehen und zusätzlich mit Reflektoren ausgestattet um einen gefahrlosen Schulweg bei allen erdenklichen Witterungsbedingungen zu ermöglichen.

Der Schulrucksack

Die Schulrucksäcke sind eher für heranwachsende Jugendliche, aber auch Erwachsene in Studium und Beruf geeignet. Schulrucksäcke kommen dem Wunsch nach einem klassischeren, gedeckteren Design entgegen und bestechen mit Funktionalität. Laptopfächer oder besonders abgedichtete Fächer für Getränke und Co. sorgen für einen problemlosen Transport aller essentiellen Gegenstände.

Die Schultasche

Diese wird meist wegen der Optik statt des Komforts ausgewählt. Gerade die Damenwelt erfreut sich über diese modische Transportmöglichkeit. Eine Schultasche ist für einen Grundschüler selbstverständlich undenkbar. Der Knirps ist hier einer zu hohen einseitigen Belastung ausgesetzt. Bei falscher, seitlicher Belastung müssen Kinder das Gewicht der Tasche durch eine gekrümmte Körperhaltung ausgleichen, was langfristig zu Haltungsschäden führen kann. Die Taschen sollten daher nur von Mama und Papa getragen werden.

Da der Ranzen auch befüllt werden muss, empfiehlt sich der Kauf folgender Gegenstände:

  • Hefte (hier werden von den Lehrern unterschiedliche Anforderungen gestellt- vorm Kauf am besten nachfragen)
  • Schnellhefter in verschiedenen Farben
  • Aufgabenheft (für die täglichen Hausaufgaben oder Besorgungen)
  • Ordner
  • Mäppchen (in der Grundschule sollte man, um Ordnung zu gewährleisten, zu einem klassischen Federmäppchen greifen)
  • Füller (Gerade für Kinder, die das Schreiben erst erlernen müssen ist der Füller das ideale Schreibgerät, da es flüssig und druckfrei schreibt. Bleistift und Kugelschreiber hingegen sind für die ersten Schreibversuche zu hart.)
  • Patronen, Tintenlöscher
  • Bleistift
  • Buntstifte
  • Spitzer
  • Radiergummi
  • Filzstifte
  • Ggf. Wachsmalstifte
  • Ggf. Marker
  • Ggf. Fineliner
  • Malkasten und Pinsel (Wasserfarben für den Kunstunterricht, evtl. auch Deckfarben)
  • Zeichenmappe (meist DIN A3)
  • Lineal (bei älteren Schülern auch Geo-Dreieck oder Zirkel)
  • Schere
  • Ggf. Tacker/ Büroklammern
  • Klebstoff bzw. Klebestift
  • Brot-Dose
  • Behälter für Getränke
  • Evtl. Namensetiketten
  • Sporttasche/ Turnbeutel (und dementsprechend auch Sporthose, passendes T-shirt und Sportschuhe)
  • Geldbeutel

Checkliste zum Download


selbstgebastelte-schultüte-einschulung

Die Einschulung

Die Einschulung wird heutzutage immer noch sehr festlich zelebriert. Viele Schulen geben sich bei den Willkommensfesten größte Mühe. Unverzichtbarerer Bestandteil ist, neben der aufgeladenen Kamera, auch die gut bestückte Schultüte. Diesen Brauch gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert. Damals wurde sie Zuckertüte getauft und viele Kinder waren der Auffassung, diese stamme vom „Zuckertütenbaum“, welcher in den Kellern der Schulen stehen würde.

Die Schultüte kann man als fertiges Exemplar kaufen- allerdings kann man sie natürlich auch basteln. Dies garantiert außerdem, dass das Kind ein individuelles Stück bei der Einschulung dabei hat. Diverse Shops bieten auch die Fertigung einer personalisierten Schultüte, beispielsweise mit Namenszug, an. Damit spart man am Zeitbudget und stellt sicher, dass das Kind ein Unikat mit zur Einschulung trägt.

Was gehört in eine Schultüte?

Wer die Schultüte befüllt, erwartet als Reaktion natürlich strahlende Kinderaugen. Der Inhalt sollte sehr persönlich sein, zum Anlass passen und auch den kindlichen Ansprüchen gerecht werden. Hier einige Tipps für den Inhalt einer Schultüte:

1. Der Glücksbringer

Zum Schulanfang sind Glücksbringer stets ein beliebtes Geschenk, denn Glücksbringer spenden Trost und verdeutlichen die Anwesenheit der Eltern – auch wenn diese körperlich nicht da sein können. Man gibt ihnen z. B. mit einem Bärchen nicht nur ein Stofftier als Anhänger für das Mäppchen oder den Ranzen mit, sondern auch einen liebevollen Begleiter für den Schulweg.

2. Familienfotos

Viele befüllen die Schultüte auch mit Lesezeichen oder individuell gestalteten Puzzeln, welche beispielsweise aus einem Familienfoto bestehen. Auch Fotos des Kindes mit Freunden können sich dafür ideal anbieten. Derart persönliche Geschenke erleichtern dem Kind den Schulstart enorm und zeigen zusätzlich, wie viel einem das Kind bedeutet.

3. Praktische Dinge

Auch können nützliche Gegenstände verschenkt werden, wie beispielsweise besonders schön gestaltete Spitzer, bunte Haarspangen und Haarbänder oder auch besondere Stifte und Stempel. Gerade weil frisch eingeschulte Kinder der Schule noch besonders positiv gegenüber stehen, werden sie sich auch über kindliches, buntes Briefpapier oder Poesiealben freuen können, denn diese bieten die Möglichkeit, erste Schreibkenntnisse sofort umzusetzen. Bücher für Leseanfänger, Rätselhefte oder Hörspiele fördern die Kinder und sind auch ein beliebter Inhalt für die Schultüte.

4. Spielzeug

Natürlich darf auch in der Schultüte das Spielzeug nicht fehlen, denn im Alter von sechs oder sieben Jahren gehört dies noch zu den größten Freuden des Kindes. Knete ist beispielsweise immer ein sehr beliebtes Geschenk, genauso wie Flummis, Sammelkarten aus den aktuellen Trend-Serien. Aber auch Springseile, Bälle in allen Größen, Kreide für Hüpfkästchen oder Gummitwist sind gut geeignet, da mit den Sachen gleich in den großen Pausen gespielt werden kann.

 5. Süßigkeiten

Im Idealfall werden alle Präsente einzeln schön bunt und kindgerecht verpackt. Die Zwischenräume können dann mit Schokolade, Buchstabenkeksen, Bonbons etc. aufgefüllt werden. So macht das Auspacken gleich doppelt Spaß und Süßigkeiten gehören zu dem Event einfach dazu.

Liste zum Download: Ideen Inhalt Schultüte


kreidetafel-einschulung-mädchen-mit-schultüteAbschließend ist festzuhalten, dass das Kind ab der Einschulung jeden Tag ausgeruht und fit in die Schule starten sollte. Es ist also von oberster Priorität, dass es genügend Schlaf bekommt und gesunde Nahrung zu sich nimmt.
Auch sollte Kindern nicht von „dem Ernst des Lebens“ erzählt werden oder den harten und strengen Zeiten, die jetzt auf das Kind zukommen. Schlechte Erinnerungen an die Schulzeit sollte man unbedingt für sich behalten und auch übertriebene Vorsicht in Bezug darauf ob Lehrer und Mitschüler auch besonders nett sind, ist unangebracht. Ganz entspannt im Voraus mit dem neuen Lebensabschnitt des Kindes umgehen, dann kann sich das Kind weiterhin freuen und möglichst wenig aufgeregt in das neue Schulleben starten!


fragezeichenHabt ihr Tipps für die Einschulungsfeier und den Inhalt der Schultüte? Wie ging oder geht es eurem Kind kurz vor dem Schulstart?
Das HOBEA-Germany Team wünscht eine wunderschöne Einschulung, viel Spaß im neuen Leben und hoffentlich wenig Nervosität an dem großen Tag!

Stillen auf Reisen – Tipps für die Stillzeit

Sommerbabys – für die kommenden Wochen prognostizieren die Wetterfrösche tropische Hitzewellen. Gerade frischgebackene Mütter stellen sich bei diesen heißen Temperaturen die Frage, wie sie den Alltag bei heißem Wetter für sich und ihr Baby angenehmer machen können. Passende Bekleidung wie Stilltops und Stillbikinis sorgen u.a. für einen entspannten Sommergenuss mit Baby!

Die schönste Zeit des Jahres steht bereits in voller Blüte. In den kommenden Wochen sollen Temperaturen oberhalb der 30 Grad Marke auch das tendenziell eher graue Deutschland bereichern. Badeseen, Strand und Meer schreien bei diesen Aussichten praktisch nach Gesellschaft.
Der erste Sommer mit Baby sollte für die Eltern eigentlich zum schönen, abenteuerlichen Erlebnis werden, aber es bereitet vielen Eltern Kopfzerbrechen und Sorgen. Nicht nur die schweißtreibende Hitze kann dem Baby zu schaffen machen, sondern auch die Beklemmung das Kind in der Öffentlichkeit zu stillen. Öffentliche Ignoranz, Stillverbote, abgetrennte Fütterungsräume (sogenannte „Still-ins“) in fremden Ländern und befremdliche Blicke fördern die Unsicherheit der Mütter.

Wie soll man den lang ersehnten Sommerurlaub mit Stillbaby gegenüberstehen – Grund zur Freude oder eher zur Verzweiflung?

Stillverbot in der Öffentlichkeit

Gerade in konservativen Ländern wird das Stillen nicht gerne gesehen und oftmals mitmama-stillt-baby verständnislosen Blicken und teilweise sogar Verweisen aus öffentlichen Einrichtungen, wie Cafés, Restaurants oder Bars, abgestraft. In der Vergangenheit sind gehäuft Debatten ausgebrochen, wie mit dem Stillen umgegangen werden soll, wobei es absolut unverständlich erscheint, dass das Natürlichste in der Entwicklung des Menschen untersagt werden soll. Beispielsweise in Dänemark wurden Frauen bereits aus Cafés verwiesen, mit der Bemerkung, das Stillen sei unappetitlich anzusehen. Jedoch ist Stillen eine normale Babyernährung und Erwachsenen müssen sich ebenfalls nicht beim Essen verstecken. Eine gesellschaftliche Doppelmoral – auf der einen Seite wird die ursprüngliche Ernährung als gut und gesund bewertet, aber auf der anderen Seite wird Müttern beim Stillen in der Öffentlichkeit das Leben schwer gemacht.

Man stellt sich zwangsläufig die Frage, warum gegen das öffentliche Stillen eine so große Kritik erhoben wird. Ist eine Brust obszön? Ist das Stillen zu offenherzig? Wohl eher nicht, denn mit einem vernünftigen Stilltop und einer sorgsamen Technik ist kaum zu erkennen ob das Baby im Arm schläft oder gesäugt wird. Profi-Stillmamas schaffen es sogar, das Baby im Gehen zu füttern, während es in einem Tragetuch liegt- wahres Können und klappt meistens vollkommen ungesehen.

Interessant: Nackte, laszive Frauen in Fernsehen, auf hausgroßen Plakaten oder grinsend von den Zeitschriftencovern sind nicht obszön? Seltsame Welt!

Auch in Urlaubsorten wie Hongkong, Japan oder Großbritannien sollte man sich als Mutter auf skeptische Blicke einstellen- und im Idealfall gekonnt ignorieren. :-)
Glücklicherweise gibt es in manchen Ländern Gesetze, die es bestrafen, wenn man Frauen am Stillen hindert oder diese diskriminiert. Hierfür sind Australien oder Schottland gute Beispiele, da hier die Rechtslage Frauen unterstützt. In Deutschland hingegen sieht das Gesetz leider so aus, dass die Besitzer von Cafés, Restaurants und Co. das Stillen aufgrund des Hausrechts untersagen dürfen.

Die Vorzüge des Stillens auf Reisen

Nunmehr sind die klaren, gesundheitlichen Vorzüge des Stillens im dunklen Kämmerlein bekannt: Mutter Natur hat hier wieder einmal wahre Genialität bewiesen und eine perfekte Komposition zusammengestellt, die die geistige und körperliche Entwicklung, den Wachstum, die Abwehrkräfte und den Infektionsschutz beim Baby fördert. Außerdem schützt man durch’s Stillen das Kind vor späteren Gewichtsproblemen, da durch die begrenzte Verfügbarkeit das Risiko einer Überfütterung minimiert und durch das, in der Milch enthaltene Hormon, Leptin, dem Körper des Säuglings rechtzeitig signalisiert wird, wann es satt ist. Weitere Vorteile könnt ihr in unserem Blogbeitrag zum Thema „Alleskönner Muttermilch? – Wissenswertes rund um’s Stillen“ nachlesen.

Und das Loblied für die Muttermilch reißt nicht ab, denn auch auf Reisen muss man so manche Vorzüge im Blick haben:

  • Stillunterhemden und Stilleinlagen sparen, im Gegensatz zu Fläschchen, Vaporisator, Milchpulver und Co. Platz für die wirklich benötigten Dinge im Koffer.
  • Infektionsschutz durch Muttermilch – wer will darauf gerade im Urlaub, umgeben von Fremden, vielleicht sogar nicht-deutschsprachigen, Ärzten verzichten?
  • Milch to go! Muttermilch ist quasi immer griffbereit: der Strandtag wird nicht vom hungrigen Baby unterbrochen- Stilltop auf und das Baby kriegt alles, was es braucht.
  • Das Baby schlägt kaum aufs fein kalkulierte Reisebudget. Während ein Baby im ersten Jahr Säuglingsnahrung schätzungsweise im Gegenwert von rund 900 Euro konsumiert und dementsprechend auch die Urlaubskasse belastet, haben stillende Mamas höchstens die Kosten für ein schönes, bequemes Stillunterhemd zu tragen- bleibt mehr für den Lieblingsitaliener. :-)
  • Der Flüssigkeitshaushalt des Babys kommt auch bei extremer Hitze nicht ins Wanken, wenn diese voll gestillt werden. In der Muttermilch ist alles enthalten, was das Baby zum Leben braucht- durch die selbstregulative, „superheldenartige“ Funktion der Muttermilch, kann der Wassergehalt auf etwa 88 % steigen. Dies ist von der Bedürfnislage des kleinen Spätzchens abhängig und gerade bei extremer Hitze besonders wichtig.
  • Wasser Abkochen und die Sorge um verschmutztes Trinkwasser, hygienische Aspekte und daraus resultierenden Erkrankungen sind irrelevant, da weitergehendes Füttern entfällt.

Muttermilch – der Gigant der Natur – auch im Urlaub!

Diskret Stillen mit einem Stilltop

Eine Lösung des Dilemmas ist mit einem praktischen und zeitgleich auch bequemen Stilltop gefunden- denn dies ermöglicht diskretes Stillen und schützt zeitgleich vor neugierigen Blicken, stilltop-von-hobea-schwarzda man die Brust weiterhin verdecken kann. Schadstofffreie und zugleich ansprechende Stilltops findet Mama direkt im Webshop von HOBEA-Germany. Die Stilltops sind in den Farben weiß und schwarz erhältlich und dank der flexiblen Passform auch ideal als Stillunterhemd tragbar.

Außerdem kann man sein Baby, dank der einfachen Handhabung des Stilltops, immer und überall anlegen. Da viele Ratgeber während des Urlaubs das sogenannten „Cluster Feeding“ empfehlen, was bedeutet, dass man das Kind immer dann füttern soll, wenn es eben möchte, ist dies während der Sommerzeit auf Reisen besonders zu beachten.

Hitze und Baby – 10 Dinge, die man bei warmen Temperaturen beachten sollte

Zu guter Letzt noch zehn kurze Tipps, abseits von Stillproblemchen, ignoranten Mitmenschen und der passenden Stillbekleidung.
Große Hitze bereitet nicht nur Erwachsenen Probleme, sondern die Zwerge trifft es meist noch schlimmer. Diese werden unruhig, quengelig und schlafen oftmals schlechter. Einige hilfreiche Tipps können so manches Babyleben in den Sommermonaten deutlich erleichtern:

  1. Das Kleine richtig kleiden: schön luftig in leichten Baumwollmaterialien- von Synthetik sollte man eher Abstand halten.
  2. Mützchen ist Pflicht! Dieses schützt Nacken und Gesicht vor zu starker Sonneneinstrahlung.
  3. Achtung bei Planschen im Planschbecken, See oder Meer! Babys können die Körperwärme erst ab dem zweiten Lebensjahr selbstständig regulieren, weshalb sie bei einer kühlen Wassertemperatur leicht auskühlen.
  4. Mittagshitze meiden! Zwischen 12 und 14 Uhr ist es am heißesten und die UV- Strahlung ist deutlich höher als morgens oder nachmittags.
  5. Die richtige Sonnencreme: Babys haben anfangs eine dünne, empfindliche Haut, daher sind viele handelsübliche Sonnencremes zu aggressiv. Hier empfiehlt es sich in einem speziellen Fachgeschäft oder in der Apotheke ein babygerechtes Produkt zu erwerben. Ein hoher Lichtschutzfaktor ist ebenfalls wichtig
  6. Kurz einkaufen gehen, wenn das Baby im Auto schläft? Klares Nein! Das kann im Sommer lebensgefährlich sein!
  7. Schlaf ist auch im Sommer notwendig. Am besten schlummert das Kleine bei einer Raumtemperatur von 16 bis 20 Grad. Klimanlagen machen schnell zu kühl und krank. Die Zimmertemperatur lässt sich beispielsweise mit feuchten Handtüchern, oder geschlossene Vorhänge regulieren.
  8. In den Sommermonaten schläft es sich besser ohne zusätzlich wärmende Stoffe wie Angora, Vlies oder dicke Daunendecken.
  9. Cool im Kinderwagen: An Kinderwagen oder Buggy einfach ein zusätzliches Sonnensegel anbringen, damit auch hier das Kind vor der sommerlichen Hitze geschützt ist.
  10. Sonne, Sonne, Sonne… auch für’s Baby? Lieber nicht, denn die Babyhaut ist zu zart für starke UV-Einstrahlung. Der Schatten tut dem Spätzchen viel besser und auch Mama oder Papa bekommen im Schatten eine hautschonende, leichte, natürliche Sommerbräune- denn Studien zufolge bekommt man auch im Schatten noch 30 bis 40 % der UV-Strahlung ab.

fragezeichen

Habt ihr Erfahrungen zum Thema Stillen auf Reisen? Ist der Sommerurlaub mit Stillbaby bereits geplant? Wo soll es bei euch hingehen? Habt ihr vermehrt positive oder negative Erfahrungen mit dem Stillen in der Öffentlichkeit gemacht. Und – habt ihr schon das ideale Stilltop für den ungestörten Sommer schon gefunden?

Das HOBEA-Germany Team wünscht euch viel Spaß in eurem Sommerurlaub – auf dass die Meteorologen uns weiterhin angenehme Temperaturen und viel Sonne und tolles Wetter in Deutschland bescheren!

Meningitis: Gefahr für Babys und Kinder

Die häufigen Kinderkrankheiten Masern, Windpocken und Scharlach sind wahrscheinlich allen Eltern bekannt. Meningitis hingegen kennen nur wenige und das obwohl eine Meningokokken-Infektion innerhalb von 24 Stunden lebensbedrohlich werden kann. Die wirklich ernstzunehmende Krankheit hat absoluten Aufklärungsbedarf und deshalb freuen wir uns, dass die Aufklärungskampagne MENINGITIS BEWEGT. über die wichtigsten Fragen zu diesem Thema aufklärt.


Kampagne MENINGITIS BEWEGT.

Die deutschlandweite Aufklärungskampagne MENINGITIS BEWEGT. wurde 2016 ins Leben gerufen. Eine Umfrage hatte ergeben, dass Eltern nichts oder nur sehr wenig über Meningokokken und ihre Gefahren wissen.

Die Kampagne möchte vor allem junge Eltern und Personen mit Kinderwunsch auf dieses Thema aufmerksam machen und eine Plattform bieten, auf der man sich ausführlich zu Meningokokken informieren kann. Unterstützt wird die MENINGITIS BEWEGT. Kampagne von der TV- Moderatorin Shary Reeves. Sie ist als Kampagnenbotschafterin von Anfang an mit dabei.

Kampagnenbotschafterin Meningitis bewegt

Was sind eigentlich Meningokokken und was kann bei einer Infektion passieren?

Meningokokken sind Bakterien, die sich im Nasen- und Rachenraum von Menschen ansiedeln und eine Infektion auslösen. Weltweit gibt es zwölf Bakterienstämme.  In Deutschland treten in der Regel nur fünf dieser Serogruppen auf – A, B, C, W135 und Y. Dabei sind Meningokokken B und C sind für den Großteil der Infektionen verantwortlich.

Obwohl eine Ansteckung hierzulande vergleichsweise selten ist – im Jahre 2017 wurden 283 Fälle gemeldet – sind Meningokokken sehr gefährlich. Kommt es zu einer Infektion, kann sie eine Hirnhautentzündung oder eine Blutvergiftung auslösen.  Innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten der ersten Krankheitsanzeichen, kann dies insbesondere für Säuglinge und Kinder lebensbedrohlich werden. Mögliche Folgen sind Amputationen, Hörverlust und kognitive Einschränkungen wie Lernschwächen. Bis zu eine von zehn Erkrankungen endet tödlich.

Warum sind vor allem Säuglinge und Kleinkinder betroffen?

Proud mother and father smiling at their newborn baby daughter at home

Etwa zehn Prozent der Erwachsenen tragen Meningokokken auf der Oberfläche von Nasen- oder Rachenschleimhaut ohne es überhaupt zu wissen, da ein gesundes Immunsystem in der Lage ist, die Meningokokken zu bekämpfen. Kinder und Säuglinge, deren Immunsystem noch nicht ausgereift  ist, können sich jedoch über eine Tröpfcheninfektion anstecken. So können Sprechen, Husten, Niesen oder Küssen zu einer Infektion mit Meningokokken führen. Tatsächlich stecken sich die meisten Säuglinge und Kleinkinder bei augenscheinlich gesunden Familienmitgliedern oder Betreuungspersonen an.

Wie kann ich mein Kind schützen?

Den einzigen Schutz bieten Impfungen, da Meningokokken unbewusst übertragen werden. In Deutschland können Eltern ihre Kinder durch eine Impfung gegen die fünf am häufigsten vorkommenden Serogruppen schützen.  Am besten lässt man sich frühzeitig beim Kinderarzt beraten, welche Impfungen er empfiehlt und fragt bei der Krankenkasse nach, ob die Impfung übernommen wird.

Was tun, wenn es doch zu einer Infektion kommt?

Auf den ersten Blick und vor allem zu Beginn einer Infektion ist es schwierig Meningokokken zu erkennen. Die Symptome sind zunächst eher unspezifisch und lassen nicht selten eine grippeähnliche Erkrankung vermuten. MENINGITIS BEWEGT. möchte hierfür ein Bewusstsein schaffen und sensibilisieren, damit Eltern und Verwandte im Falle eines Verdachts auf Meningokokken schnell handeln können. Die praktische Symptom-Check-Karten für die Brieftasche, bildet  auf einen Blick alle möglichen Symptome ab.

Symptom-Check-Karte

Symptome Meningokokken Meningitis

Sobald spezifische Anzeichen wie punktuelle Einblutungen in der Haut, Nackensteifigkeit oder eine harte bzw. vorgewölbte Fontanelle auftauchen, herrscht oft bereits akute Lebensgefahr. In diesem Stadium zählt jede Minute und man sollte umgehend ein Krankenhaus aufsuchen. Je früher eine Diagnose gestellt werden kann, desto eher kann eine Therapie mit Antibiotika begonnen und schwere Folgeschäden vermieden werden.

Auf der Kampagnenwebseite www.meningitis-bewegt.de finden Eltern, Schwangere, Kita Mitarbeiter & Co. weiterführende Informationen und Tipps rund um das Thema Meningokokken. Außerdem kann dort die Symptom-Check-Karte heruntergeladen werden.


fragezeichenKanntet ihr die Krankheit Meningitis bereits? Wusstet ihr die Symptome der Infektion? Und welche Erfahrung habt ihr bereits mit Kinderkrankheiten gemacht? 

Das HOBEA-Germany Team wünscht euch und euren Kindern viel Gesundheit!

Wenn das Baby Fieber hat – Kinderarzt Interview

schlafendes-baby-babybody-weissGibt man die Begriffe „Baby“ plus „Fieber“ in eine Suchmaschine ein, werden alleine nur in Deutschland knapp 3,5 Mio. Ergebnisse angezeigt. Besonders wenn die Kleinsten krank sind, sind Eltern schnell verunsichert. Wenn das Baby auch noch das erste Mal krank ist, erhöhte Temperaturen hat und fiebert, sorgt man sich als Eltern natürlich sehr und reagiert ggf. noch unsicher.

Aber ist die Angst rund um die erhöhte Körpertemperatur bei Babys und Kindern begründet oder nicht? Natürlich gibt es auch viele Mythen rund um das Thema Kindergesundheit, welche einen zusätzlich verunsichern.

Daher haben wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Fieber bei Babys und Kindern zusammengestellt und für euch ein Experteninterview mit dem Kinderarzt Dr. med. Christof Metzler geführt.


Erhöhte Temperatur und Fieber beim Baby

Ratgeber und Interview mit Kinderarzt Dr. med. Christof Metzler

1. Herr Dr. Metzler, zum Thema Babys und Fieber gibt es viele Dinge, die zu beachten sind und die man vorab wissen sollte. Ab wann bzw. ab welchen Temperaturen spricht man denn genau von Fieber bei Babys?

Eine Körpertemperatur von über 38°C ist nicht mehr normal, deshalb beginnt für mich Fieber ab 38°C. Manche meiner Kollegen sprechen jedoch von einer „erhöhten Temperatur“ bei Werten zwischen 38 und 38,5°C und für sie beginnt Fieber erst ab 38,5°C. Wichtig: Fieber ist erst ab 42°C gefährlich (nicht 40°C!) – kleine Kinder haben oft (unabhängig von der Schwere der Erkrankung) Fieber über 40°C.

2. Warum kriegen Babys und Kinder viel häufiger Fieber als Erwachsene?

Wenn wir Menschen auf die Welt kommen, dann beginnt unser Immunsystem bei Null – das bedeutet, dass kleine Kinder viel häufiger krank werden, weil die Antikörper gegen die Krankheitserreger zunächst noch nicht da sind und erst durch das Durchmachen der Erkrankung gebildet werden. Dazu kommt, dass die Kleinen wegen des unreifen Immunsystems einfach viel schneller fiebern als die Großen.

3. Fieber: Was passiert genau im Körper?

Fieber ist eine vom Körper automatisch ausgelöste Temperaturerhöhung – also zunächst hobea-baby-body-seepferdchen-weissetwas völlig Natürliches und Normales. Bei Fieber können bestimmte Abwehrprozesse leichter ablaufen, wodurch das Immunsystem leichter Erkrankungserreger bekämpfen und so den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann. Fieber ist für den Körper immer eine „Ausnahmesituation“, das heißt, es wird viel Energie und Kraft für die Krankheitsbekämpfung gebraucht und es sollte deshalb entsprechend Rücksicht genommen werden: in der Fieberzeit braucht der Körper Schonung und Ruhe. Zu Beginn des Fiebers wird häufig ein Schüttelfrost und das Bedürfnis nach Wärme bemerkt, was kurze Zeit später vom Schwitzstadium abgelöst wird: dabei soll der kleine fiebernde Patient nicht zu warm eingepackt werden, damit die Körperhitze auch abgegeben werden kann.

4. Wie stelle ich fest, dass mein Kind fiebert? Was sind erste Anzeichen?

Meist bemerkt man eine Verhaltensveränderung beim fiebernden Kind: es wirkt unlustig, wird schlapp und müde, oft anhänglich und quengelig und der Hunger lässt merklich nach. Oft, aber nicht immer, fühlt es sich auch heiß an.

5. Wo und womit misst man bei Babys am besten Fieber? Was liefert genauere Werte?

Bei Babys und kleinen Kindern ist die Fiebermessung im Popo (anal) per digitalem Thermometer die zuverlässigste Methode, allerdings nur, wenn es ausreichend tief eingeschoben ist! Nach meiner Erfahrung sind andere Messmethoden (Ohr- und Stirnthermometer) nicht ausreichend zuverlässig und führen wegen unterschiedlichen Messergebnissen zu unnötiger Verunsicherung der Eltern.

6. Wie helfe ich meinem fiebernden Baby?

_federwiege-babys-schlaf

Das ist genau der Punkt: nicht die Fieberbehandlung, sondern die Behandlung des fiebernden Kindes steht im Vordergrund: denn oft geht es dem kleinen Fieberpatienten gar nicht so schlecht. Wenn er nämlich die meiste Zeit einfach viel schläft, ausreichend trinkt (weniger essen ist für ein paar Tage kein Problem!) und keine Schmerzen hat, ist eine spezielle Therapie, insbesondere die Gabe von Fiebermitteln, gar nicht erforderlich. Es braucht in dieser Zeit jedoch mehr Zuwendung, Rücksichtnahme und Verständnis durch die Eltern. Leidet es jedoch unter dem Fieber, findet es keine Ruhe und keinen Schlaf, hat es Schmerzen, trinkt es länger als 6-8 Stunden nichts mehr, dann kann eine Senkung des Fiebers für ein paar Stunden eine Linderung der Beschwerden bewirken, da ein Fiebermedikament immer auch gleichzeitig gegen Schmerzen wirkt. Bitte dabei jedoch die angegebene Tageshöchstdosis einhalten, vor allem bei der Gabe von Paracetamol! Grundsätzlich kann man eine Fiebersenkung auch durch Wadenwickel (mit lauwarmem Wasser) zu erreichen suchen. Dazu müssen aber die Beine warm sein und das Kind die Behandlung zulassen…

7. Wann sollte man mit seinem Baby einen Kinderarzt aufsuchen?

Bei einem Baby unter einem Jahr sollte jedes Fieber, das zu einer Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes führt, innerhalb von 12-24 Stunden ärztlich abgeklärt werden. Eine Ausnahme für eine Untersuchung zu einem späteren Zeitpunkt kann sein, wenn zum Beispiel ein offensichtlicher banaler Schnupfen die Ursache für das Fieber ist, das Baby dabei nicht beeinträchtigt ist, ausreichend gut trinkt und auch noch ausreichend Schlaf findet. Bei Kleinkindern kann man drei Tage Fieber auch mal ruhig „abwarten“, solange keine wesentliche Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes besteht und das Kind und die Eltern damit klarkommen. Bei den meisten fieberhaften Infekten ist ein Virus der Auslöser des Fiebers, welches meist spätestens am vierten Tag „von alleine“ wieder verschwindet.


Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Dr. Metzler für dieses Interview und seinen Expertenrat!

Auf seinem Youtube Kanal spricht der Kinder- und Jugendarzt aus seinen persönlichen und Sprechstundenerfahrungen über ein großes Spektrum von Themen rund um das Thema Kinder und Gesundheit. Er erklärt Krankheitsbilder, bespricht Therapieansätze und gibt praktische Tipps hauptsächlich vom 1. bis zum 7. Lebensjahr und auch darüber hinaus.

Hinweis: Die Gesundheitstipps dienen nur als Orientierungshilfe und ersetzen natürlich keine ärztliche und individuell notwendige Beratung.


fragezeichenWie bemerkt ihr bei euren Kleinen Fieber und wie messt ihr es? Was ist euer Geheimtipp um die Kleinen zu beruhigen? Und welche Erfahrungen habt ihr generell mit Fieber gemacht? 

Das HOBEA-Germany Team wünscht euch Gesundheit und wenig Fieber. :)

Den Sommer genießen in einem Hängesessel für Haus & Garten

hängesessel-draußen-entspannenEntspannen, Spaß haben und dabei noch etwas für die Gesundheit tun:
in einem Hängesessel für Haus & Garten werden Träume wahr!

Der Sommer wird durch farbenfrohe Designs bestimmt. Gerade die Farben gelb und rot bringen gute Laune und liegen darüber hinaus auch noch voll im Trend. Auch kräftige Blautöne und mintgrüne Akzente spielen im Rahmen der aktuellen Farbtrends eine zentrale Rolle und bringen gute Laune für die Augen.
Laut aktuellen Wohntrends geht es auch im Eigenheim oft bunt zu, denn farbliche Details bringen Leben und Freude in die Wohnung. Gerade bei einer sonst schlicht gehaltenen, puristischen Einrichtung kommen die bunten Eyecatcher besonders gut zur Geltung. Speziell Kinder lieben knallige Farben und mögen, besonders die Einrichtung des Kinderzimmers, farbenfroh und leuchtend. Keine Frage, dass auch die Hängesessel und Hängematten in besonders prächtigen Farben gewählt werden.

Verwendung des Hängesessels

Nicht nur Kinder können das kleinere Modell der Hängesessel, welches auf ein Gewicht von bis zu 80 Kilogramm ausgelegt ist, zum Spielen und Entspannen nutzen, sondern auch die Eltern können sich mit den ansprechenden Hängesesseln L oder XXL einen Ruhepol schaffen. Nach einem langen Arbeitstag oder turbulenten Zeiten mit den Kleinen, kann Mama oder Papa mit einem guten Buch, einem Kaffee oder beim Stillen im Hängesessel pausieren und das sanfte Schaukeln genießen. Hier kann man den Gedanken freien Lauf lassen, den Sonnenuntergang beobachten und erholt in den Abend starten. Der Geist wird durch die tiefe Erholung nämlich frischer und ausgeruhter!
Unsere Hängesessel gibt es zu diesem Zweck in drei verschiedenen Ausführungen – die XXL Version kann ein Gewicht von bis zu 140 Kilogramm tragen. In den geräumigeren Hängesesseln finden beispielsweise auch zwei Kinder gemütlich Platz und können die farbenreiche Oase somit gemeinsam nutzen. Auch zum relaxten Stillen eignet sich der Hängesessel bestens. Baby und Mutter finden hier genügend Platz. Für zusätzlichen Komfort sorgen die mitgelieferten, kuschelweichen Kissen, die sich nach Belieben reinlegen und rausnehmen lassen.

 

Vorteile eines Hängesessels

Hängesessel verleihen Flügel- das sanfte Schwingen hat eine tief entspannende Wirkung. Der positive Effekt dieser leichten Bewegung wirkt auf Kinder, aber auch auf Eltern beruhigend. Viele Kinder können beispielsweise im Hängesessel deutlich besser einschlafen! Somit eignen sich die Hängesessel auch um allgemeiner Unruhe und Aufgeregtheit zu begegnen. Auch ist das Lernen in einer Hängeschaukel oder Hängematte kürzlich populär geworden, da diese sanfte Methodik Kindern mit Konzentrationsschwäche eine angenehme Möglichkeit bietet, mit dieser umzugehen. Auch Schreikinder oder Kinder, die an ADHS leiden können mit einem Hängesessel therapiert werden – Das Pendelgefühl in den Hängesesseln beruhigt den ganzen Körper und vermittelt zudem ein Gefühl der Geborgenheit. Ein weiterer positiver Effekt ist das Gefühl der Schwerelosigkeit, welches durch den sich frei bewegenden Hängesessel vermittelt wird. Dies schult nicht nur die natürlichen Bewegungsreflexe und den Gleichgewichtssinn, sondern verleiht dem Schlaf eine neue Qualität!

Hängesessel in vielen verschiedenen Farben

Eine abwechslungsreiche Farbvielfalt bieten HOBEA-Germany Hängesessel für Kinder und Erwachsene. In schillernden Farben kann der Hängesessel von Groß und Klein genutzt werden. Gerade im Sommer machen sich die bunten Hängesessel besonders gut im Garten, an einem schattigen Plätzchen unter einem Baum hängend. Die Hängesessel peppen somit nicht nur die Wohnungseinrichtung auf, sondern bieten einen relaxten Platz, um die warmen Temperaturen in vollen Zügen im Garten, Balkon, auf der Terrasse & Co. genießen zu können.

Das Designangebot reicht hierbei von knalligen und bunten Farben bis hin zu dezenteren Farbvarianten. Die Hängesessel lassen sich perfekt in das Farbkonzept der Wohnungseinrichtung integrieren und harmonieren.

Wer es ganz klhaengesessel-toskanaassisch, puristisch, minimalistisch mag, der hat auch noch den komplett unifarbenen Hängesessel „TOSKANA“ in creme bzw. in einem Naturton zur Auswahl. Dieser passt problemlos in wirklich jede Wohnung! Einfach an der Decke oder einem Holzbalken montiert oder mit einem Gestell flexibel im eigenen Reich platziert – und schon kann man sich in der Wohnung zum Entspannen zurückziehen.

Hängesessel im klassischen Look oder als knalliger Eyecatcher- hier hat man die Qual der Wahl. :-)

Produktion der Hängesessel

aq4483---2Wie alle Produkte von HOBEA-Germany werden auch die Hängesessel unter streng kontrollierten Umwelt- und Sozialstandards produziert. Die Hängesessel werden aus reiner Baumwolle gefertigt und bestehen somit aus ökologisch völlig unbedenklichem Material. Da Sicherheit und Gesundheit der Kinder bei uns groß geschrieben wird, werden unsere Hängesessel gemäß strenger amerikanischer Sicherheitsvorgaben vom TÜV in den USA geprüft. Zusätzlich gibt es 3 Jahre Herstellergarantie auf alle HOBEA Hängesessel. Natürlich möchten wir euch nicht die Produkttests vorenthalten. Bei Hängesessel ABC wurde er schon ausführlich getestet.

Ihr möchtet noch mehr über das Unternehmen HOBEA und unsere Hängesessel wissen? Dann schaut euch doch mal unser Interview mit Hänge-sessel.info an. Dort beantworten wir Fragen wie: „Wenn du ein Hängesessel wärst, wie würde der dann aussehen und warum?“ – „Gibt es etwas Spannendes zur Entstehungsgeschichte der Marke zu erzählen?“ und vieles mehr. ;) Viel Freude beim Lesen!


fragezeichenHabt ihr bereits Erfahrungen mit einem Hängesessel gemacht? Was liebt ihr am meisten daran? Wo habt ihr euren Sessel gefestigt?

Das HOBEA-Germany Team wünscht viel Spaß beim Abhängen im Hängesessel!

Vergeblicher Kinderwunsch: Wieso werde ich einfach nicht schwanger?

Rund 1,5 Millionen Paare haben einen vergeblichem Kinderwunsch – doch was ist die Ursache und was kann man gegen die vermeintliche Unfruchtbarkeit tun?

„Das klappt eben nicht sofort“, „Du musst halt versuchen entspannt an die Sache heran zu gehen!“, „Setz dich nicht unter Druck“- all diese weisen Aussagen kennt man sicherlich, wenn man mit der Last eines unerfüllten Kinderwunsches leben muss. Auch bewirken die Ratschläge alles andere als Entspannung. Gerade dann, wenn sie von mit Kinderglück gesegneten Paaren stammen. Wenn die Zyklen von negativen Schwangerschaftstests überschattet ins Land ziehen, nehmen Frauen zusätzlich gerne eine vollkommen falsche Wahrnehmung an. Plötzlich sehen sie in ihrem Freundeskreis ausschließlich Paare, bei denen es sofort geklappt hat, aktuell direkt klappt oder zukünftig sicherlich auch in Rekordzeit klappen wird. Dies entspricht aber – allein aufgrund der Biologie des Menschen – nicht der Realität.

Wie lange dauert es bis man schwanger wird?

Familienplanung Kinderwunsch

Die durchschnittliche Wartezeit, bis die gewünschte Schwangerschaft eintritt, liegt etwa zwischen sechs Monaten und einem Jahr. Ein Drittel aller Frauen muss über ein Jahr warten, bis der Schwangerschaftstest zwei rosa Streifen anzeigt. Die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft liegt bei einem sexuell aktiven Paar, dass fruchtbar ist, bei rund 17 Prozent. Der Mensch hat übrigens auch die niedrigste Fortpflanzungsquote aller Spezies dieser Erde.

Auch sollte Frau sich nicht als Schuldige sehen, so wie es Frauen in solchen Situationen gerne einmal tun. Sondern: Gemäß wissenschaftlicher Erkenntnisse weiß man, dass das Problem sowohl bei der Frau als auch beim Mann liegen kann.

Wieso werde ich nicht schwanger?

Gründe für das Ausbleiben einer Schwangerschaft

Wenn man nicht schwanger wird, kann das unterschiedliche Gründe haben. Sowohl Über- als auch Untergewicht können die Chance schwanger zu werden erheblich beeinflussen. Extremer Sport kann bei Frauen beispielsweise dafür sorgen, dass der Eisprung komplett ausbleibt, während ein zu hoher Anteil an Fettgewebe die Überproduktion männlicher Hormone im weiblichen Körper bedingen kann. Dasselbe gilt allerdings auch für Männer: Sehr dünne Männer haben beispielsweise eine schlechtere Spermienqualität vorzuweisen. Man kann sich im Rahmen der Gewichtsfrage aber am Idealgewicht orientieren- die berechnete Kilogrammgrenze ist dann, wie das Wort schon sagt, ideal.

Auch das Rauchen sollten Paare mit Kinderwunsch frühzeitig reduzieren oder im Idealfall komplett einstellen- während der Schwangerschaft sollte ja sowieso nicht geraucht werden. Auch Papa sollte die Glimmstängel im Automaten lassen, nachher raucht Frau und somit auch Kind passiv mit. Rauchen wirkt sich allerdings auch vorab negativ auf die männliche und weibliche Fruchtbarkeit aus. Beim Mann wurden beispielsweise allgemein geringere Spermazahlen und andererseits eine höhere Zahl geschädigten Spermas diagnostiziert. Bei der Frau lagert sich das Nikotin in der Gärmutterschleimhaut ab. Die giftigen Substanzen im Rauch schädigen demzufolge nicht nur die männlichen, sondern auch die weiblichen Keimzellen. Wer schwanger werden will, sollte dementsprechend das Nikotin umgehen. Studien haben ebenfalls ergeben, dass Männer, deren Mütter während der Schwangerschaft geraucht haben, mit dauerhaft verminderter Fruchtbarkeit leben müssen -Die Spermienzahl reduziert sich um 40 Prozent.

Ein Mythos ist, dass die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden mit dem Mond zusammenhängt, was sich irgendein Sternengucker wohl mal zusammenreimt hat, da der weibliche Zyklus mit 28 Tagen exakt dem Mondzyklus entspricht. Kluge Wissenschaftler machten sich also an die schwierige Aufgabe, die Geburtenrate mit dem Mond in Verbindung zu bringen- frei nach dem Motto: bei Vollmond wirst du schwanger- bei Halbmond eher nicht und sobald nur noch eine Sichel den nächtlichen Sternenhimmel besiedelt kannst du es gleich lassen! Die Forschung blieb ergebnislos: der Mond bleibt ein Himmelskörper, der uns keine Babyschwärme auf die Erde sendet. Den Gang ins Planetarium kann man sich beim Kinderwunsch also getrost sparen.

schwangerschaftsbeschwerdenViel relevanter ist die Altersfrage, die wir bereits im Artikel über Karriere und Mutterschaft thematisiert haben. Bereits ab dem 25. Lebensjahr lässt die Fruchtbarkeit langsam nach, während ab dem 35. Lebensjahr der Kinderwunsch nur noch schwierig in die Realität umgesetzt werden kann. Experten sehen in der späten Schwangerschaft die Hauptursache für die verminderte Fruchtbarkeit auf beiden Seiten. Bei Männern soll es ab dem 40. Lebensjahr besonders schwierig werden, da dann weniger Spermien mit geringerer Befruchtungsfähigkeit festgestellt wurden.


Was hilft beim Schwangerwerden?

  1. Faktor Ernährung

Neben einem überhöhten Alkohol- und Zigarettenkonsum, können auch Koffein und fettige Speisen die Fruchtbarkeit einschränken. Wer also den Kinderwunsch umsetzen möchte, der sollte eine gesunde, ausgewogene Ernährung anstreben und auf Genussmittel weitestgehend verzichten, denn diese stehen, gemäß aktueller Studien, in engem Zusammenhang mit dem Schwangerschaftseintritt.

Allgemein gibt es verschiedene Lebensstilmerkmale, die sich negativ auf eine gewollte Schwangerschaft auswirken. So ist beispielsweise auch ausreichender Schlaf und allgemeines Wohlbefinden, in Zusammenhang mit ausreichender Bewegung förderlich um eine Schwangerschaft einzuleiten. Um Unterversorgungen mit speziellen Nährstoffen entgegen zu wirken empfehlen sich beispielsweise auch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel.

  1. Wann hüpft es?

Wer schwanger werden möchte kann auch mit Eisprungrechnern arbeiten. Diese sind zwar nicht immer genau. Allerdings erhöht man, wenn man den groben Zeitrahmen, in dem Eizelle und Spermium aufeinander treffen können, kennt, die Wahrscheinlichkeit die Befruchtung zu erhöhen. Um den Eisprung zu ermitteln, bieten sich in der modernen Zeit zahlreiche Möglichkeiten. So kann man beispielsweise auf simple Zyklus-Kalender zurückgreifen oder aber Temperaturmessgeräte nutzen.

  1. Was sagt der Mediziner?

Bevor man sich unnötig nervlich terrorisiert kann man vorab einen Arzt aufsuchen, denn beispielsweise gewisse Medikamente können die Fruchtbarkeit beeinflussen. Interessant ist auch, dass hier der Zahnarzt ebenfalls ein Wörtchen mitzureden hat, denn wer beispielsweise Plomben mit Amalgam-Füllungen im Mund hat, kann ebenfalls seine Fruchtbarkeit minimieren. Das Material beeinflusst nämlich die Hirnanhangsdrüse der Frau negativ und diese ist für die Hormonausschüttung zuständig. Klingt seltsam, ist aber so. ;) Auch können allgemeine Störungen des Hormonspiegels die unfreiwillige Kinderlosigkeit verursachen. Dies ist oftmals leicht durch eine medikamentöse Behandlung in den Griff zu kriegen

Auch der Mann sollte sich vorm Gang zum Urologen nicht scheuen, denn auch dieser kann zahlreiche Faktoren, die die Schwangerschaft der Frau verhindern, aushebeln.

Meist sind die Gründe, warum es mit der Schwangerschaft einfach nicht so klappt, wie man gerne möchte, simpler Natur und kein Grund zur Besorgnis! Wer ein Kind haben möchte, sollte früh genug mit einer intensiven Reinigung des Körpers von störenden Einflüssen beginnen. In zahlreichen Fällen ist die Kinderlosigkeit auf ganz natürlichem Wege und ohne reproduktionsmedizinische Vorgehensweisen entgegen zu wirken.

Wenn die Natur nicht mitspielt…

Im August 2014 wurden auch die gesetzlichen Bestimmungen im Rahmen der Reproduktionsmedizin gelockert, zugunsten der Patienten. Es wurde entschieden, dass nun keine starre Zahl an Eizellen von den Medizinern befruchtet werden darf. Dies bedeutet für die Frau, dass überzählige Eizellen nicht mehr vernichtet werden müssen, was die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöht. Zusätzlich erspart man sich durch das neue Urteil eine weitere teure, aufwendige Hormontherapie. Näheres kann im Stern nachgelesen werden.

Bevor jedoch überhaupt der Weg in die Reproduktionsmedizin gewählt wird, empfiehlt sich, wie bereits erwähnt, auf natürlichem Wege, wie durch die Umstellung des Lebensstils, nachzuhelfen. Dieses augenscheinlich einfache Vorgehen kann bereits ein Schwangerschaftswunder bewirken.


fragezeichenWie lange hat es bei euch gedauert, bis sich die Schwangerschaft eingestellt hat? Habt ihr noch weitere Tipps, damit es mit dem Kinderwunsch klappt? Was haltet ihr von der Reproduktionsmedizin?

Das HOBEA-Germany Team drückt von ganzem Herzen die Daumen, dass der Kinderwunsch bald erfüllt wird und ihr euren kleinen Spatz auf der Welt begrüßen dürft!

Naturheilkraft Wärme – Kirschkernkissen bei Babys anwenden

kirschkerne sterne bärchen elefantenBei Magenkrämpfen oder Rückenbeschwerden hat wahrscheinlich schon jeder mal ein Wärmekissen zur Hand genommen. Ob Wärmeflaschen, elektrische Heizdecken oder Kirschkernkissen – die Handhabung ist hier sehr ähnlich: Das Kissen wird jeweils erwärmt und auf die schmerzende Stelle gelegt und schon macht sich wohlige Wärme breit und der Schmerz wird gelindert.

Die wohltuende Wärme der Kissen hilft allen Altersgruppen bei vielen Beschwerdebildern: Um Verspannungen zu lösen oder Krämpfe zu beruhigen – Wärmekissen sind eine Möglichkeit, Beschwerden ohne Einsatz von Medikamenten zu lösen.

Wieso hilft Wärme dem Körper?

Bei Verspannung oder Krämpfen passiert Folgendes: Die Muskeln sind überreizt und verkrampfen. Dadurch verringert sich die Durchblutung und der Stoffwechsel der Muskeln leidet darunter. Die Wärme sorgt dafür, dass die Durchblutung und der Muskelstoffwechsel angeregt und körpereigene Heilprozesse unterstützt werden.

Nicht nur Erwachsene profitieren von der lindernden Wirkung von Wärme. Auch für die Kleinen ist es bereits eine praktische Sache. Dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten von wärmebringenden Mitteln.

Kirschkernkissen sind beispielsweise ein Naturprodukt und ein guter Wärme- bzw. Kältespender. Ein Vorteil gegenüber einer Wärmeflasche ist, dass das Kissen nicht auslaufen kann und somit Verbrühungen verhindert werden können. Ein aufgewärmtes Kirschkernkissen gibt die Wärme langsam und gleichmäßig ab und passt sich durch die einzelnen Kerne optimal an den Körper an.

Kirschkernkissen bei Babys anwenden

schlafendes Kind mit Bettwäsche in VögelmusterAuch bei Babys gibt es viele Einsatzbereiche, wo ein Kirschkernkissen Wunder bewirken kann.
Gerade bei Neugeborenen sind Blähungen und sogar Koliken oft keine Seltenheit. Durch die Wärme des Kirschkernkissens werden die Verkrampfungen gelöst und die Schmerzen können wesentlich verbessert werden.
Eine weitere tolle Möglichkeit bietet ein Kirschkernkissen auch beim Spazieren gehen. Das Kissen kurz vor dem Spaziergang erhitzen und mit in den Kinderwagen oder Buggy legen. Es wird dem Baby kuschelige Wärme schenken. Dies ist gerade bei kühleren Temperaturen eine ideale Lösung, um den Kinderwagen für das Baby gemütlich zu machen.
Als weitere Verwendung kann man dies auch im Baby- und Kinderbett anwenden. Dazu legt man kurz bevor man das Baby ins Bett legt das aufgewärmte Kissen rein. Ein kuschelig warmes Bettchen kann den Einschlafprozess positiv beeinflussen, da Babys das wohlige Gefühl aus dem Mutterleib bereits gewohnt sind.
Ein Kirschkernkissen ist allerdings nicht nur für Wärmebehandlungen geeignet, sondern auch ein tolles Hilfsmittel für Finger- und Fußmassagen – besonders für eine gezielte Massage für die Aktivierung bzw. Wiederherstellung der Beweglichkeit der Gliedmaßen bei Kindern.

Wie erwärmt man Kirschkernkissen?

Die richtige Temperatur kann mit einem leichten Trick ausprobiert werden. Das Kirschkernkissen einfach vor Nutzung kurz auf die flache Hand legen. Wenn man das Kissen ca. 60 Sekunden lang in der Hand halten kann, ohne dass es weh tut, dann hat es die richtige Temperatur.

 

Die Kirschkernkissen von HOBEA-Germany können entweder ganz einfach im Backofen bei max. 150 Grad ca. 10-15 Minuten erwärmt werden (Tipp: Kissen in Alufolie einwickeln, damit sich der Stoff nicht bräunlich verfärbt) oder in der Mikrowelle bei höchstens 600 Watt 1-3 Minuten.
Dabei sollte unbedingt vorab überprüft werden, ob die Grillstufe der Mikrowelle ausgeschaltet ist. Außerdem ist zu beachten, dass die Kirschkerne zwischen den Einsätzen komplett abgekühlt sind, bevor man das Kirschkernkissen erneut in der Mikrowelle erwärmt.

Die Erwärmung der Kirschkernkissen wird in der Mikrowelle empfohlen: Hier können die Kissen schneller, energiesparender und einfacher erwärmt werden.

Kältebehandlung mit Kirschkernkissen

Kirschkernkissen eignen sich aber nicht nur für eine Wärmebehandlung, sondern sie speichern neben Wärme ebenfalls Kälte. Gerade bei Kopfschmerzen, Migräne, Prellungen und Verstauchungen ist eine Kaltkompresse ideal.

Zum Abkühlen legt man das Kirschkernkissen, in einer Plastiktüte verpackt, für ca. 45 Minuten in den Kühl- oder Gefrierschrank.

Aber auch wenn die Kleinen mal hingefallen sind und ein paar Tränen fließen, dann hilft ein kleines kühles Kirschkernkissen mit Bärchen bestimmt über die Schmerzen hinweg ;)

wärmekissen-kirschkerne-babys


fragezeichenWas macht ihr wenn eure Kids Blähungen oder Bauchschmerzen haben? Verwendet ihr selbst auch Wärmflaschen oder Kirschkernkissen? Und wusstet ihr vor dem Lesen unseres Blogbeitrages für was man sie alles nutzen kann?

Wir freuen uns auf eure Kommentare! Das HOBEA-Germany Team wünscht euch eine schöne Woche ganz ohne Schmerzen und Verspannungen! ;)

 

 

Teilzeit-Mama! Beruf und Familie vereinbaren – Wie geht das?

Frau-Sein, Mama-Sein, den Haushalt schmeißen und beruflich durchstarten: das Idealbild der modernen Mama von heute! Doch wie kriegt man diese unterschiedlich gelagerten Rollen unter einen Hut und kombiniert bestmöglichst Mutterschaft und Karriere?

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Beruf und Schwangerschaft Familie Überstunden Arbeit AuflistungFrüher oder später, Baby! – der Trend entwickelt sich immer stärker in Richtung einer späten Mutterschaft- Studien zufolge liegt das Durchschnittsalter, in welchem Frauen ihr erstes Kind gebären, bei über 30 Jahren- Tendenz steigend! Der Grund dafür ist recht einfach zu finden, denn dem klassischen Rollenbild der Kinderbetreuerin und Haushaltsmanagerin wollen und können viele Frauen in der heutigen, modernen, schnelllebigen und vor allem teuren Zeit nicht mehr entsprechen.

Die Klatschmagazine propagieren diese ständige Gradwanderung als moderne aber angenehme Lebenswelt der Frauen. Morgens bringt die perfekt gestylte Mama ihre Kinder im eigenen Porsche Cayenne in Kindergarten und Schule, startet dann frisch und ausgeruht mit Kaffee to Go in der Hand und 12 cm hohen Manolo Blahniks, die natürlich perfekt auf das Kostüm abgestimmt sind, in den Arbeitsalltag als Finanzmagnat. Abends steht natürlich dennoch das köstliche und logischerweise von Mama selbst zubereitete drei-Gänge-Menü auf dem Tisch in der luxuriösen Wohnung. Der perfekte Ehemann kümmert sich im Anschluss um die gebildeten, wohlerzogenen, glücklichen Status-Kinder, während Mama sich in beigefarbenem Satin-Nachtkleid und perfekt sitzenden Locken auf dem Sofa ausruht, damit sie genauso frisch und fröhlich in den nächsten Tag starten kann.

Diese malerische, kleine Traumwelt ist selbstverständlich meilenweit an der harten Realität vorbeigeschossen. Wir leben in einer radikalen Arbeitswelt, die von durchgehendem Präsenz- und Termindruck geprägt ist. Knallharte Aufstiegsregeln machen Überstunden und Arbeit an den Wochenenden zur Selbstverständlichkeit. Wer beruflich durchstarten will, muss den überhöhten Ansprüchen permanent gerecht werden. Durchgetaktete Arbeitstage und fortlaufende Aufgaben machen Ausfälle undenkbar- kein Wunder, dass Burn-Out, Depression und geistige sowie körperliche Überbelastung leider mittlerweile zum Volkssport geworden sind.

Wann ist das ideale Alter zum Kinderkriegen?

Wann der perfekte Zeitpunkt ist, um schwanger zu werden und Kinder zu kriegen, kann man pauschal nicht sagen. Hier gibt es natürlich einige Einflüsse und Gründe die für und gegen das Kinderkriegen in einem bestimmten Alter sprechen.

Das Alter beeinflusst allerdings die Fruchtbarkeit. Aus medizinischer Sicht ist ein Alter zwischen 20 und 25 der ideale Zeitpunkt um ein Kind zu kriegen. Junge Mütter erholen sich, allein aufgrund der biologischen Voraussetzungen, wesentlich schneller von einer Schwangerschaft. So bildet sich beispielsweise die Haut, aufgrund eines strafferen Bindegewebes, schneller zurück. Allgemein steckt ein jüngerer Körper die Belastungen der Schwangerschaft leichter weg. Mit 20 Jahren befinden sich junge Frauen jedoch meist noch mitten in der Ausbildung und wären, wenn sie sich für eine junge Mutterschaft entscheiden, oftmals in einer schlechten finanziellen Situation. Meist geraten sie während der Babypause in Abhängigkeit vom Einkommen des Kindsvaters, der Eltern etc. Der Karriereaufbau wird durch den langen Ausfall gehemmt und in vielen Fällen auch gar nicht mehr nachgeholt. Zusätzlich befinden sich Mütter unter zwanzig noch in einer relativ instabilen Phase ihres Lebens. Die emotionale und geistige Reife ist in vielen Fällen noch nicht vollständig ausgeprägt- allgemein ist die Persönlichkeitsentwicklung noch nicht komplett abgeschlossen. Viele Paare, die bereits in jungen Jahren zusammen gekommen sind und Kinder bekommen haben, stehen irgendwann vor den Trümmern ihrer Beziehung. Man hat sich auseinander gelebt oder einfach festgestellt, dass man doch nicht so toll zusammen passt, wie man mit 15 angenommen hat. Paare, die sich nach dem dreißigsten Lebensjahr finden, verbindet eine stabilere, standfestere Bindung. Auch gehen Mütter, die ihre Karriere bereits ausreichend vorangetrieben haben, entspannter und bewusster an das Abenteuer der Mutterschaft. Sie haben weniger Ängste um berufliche Chancen, finanzielle Aspekte und andere berufsbedingte Belastungen. Kinder älterer Eltern sind, Studien zufolge, ihrem Alter voraus und feinfühliger gegenüber ihrer Umwelt. Dies hängt auch mit der intensiveren Beschäftigung der Eltern mit dem Kind zusammen.

Die erlangte emotionale Reife, sowie die finanzielle Unabhängigkeit sprechen für viele Mütter zu Gunsten einer späteren Schwangerschaft. Aus medizinischer Sicht spricht man aber bereits ab einem Alter von 35 Jahren von einer sogenannten „Risikoschwangerschaft“. Die Risiken betreffen dabei nicht nur den Körper der Mutter und die Regenerationsphase, denn Mütter ab 35 haben oft vermehrt mit Bluthochdruck, Schwangerschaftsdiabetes & Co. zu kämpfen, sondern auch das zunehmende gesundheitliche Risiko für das Kind. So nimmt beispielsweise die Gefahr am Down-Syndrom zu leiden mit steigendem Alter der Mutter zu. Hier muss man, bei der Wahl des Zeitpunkts individuelle Lebensumstände, Ziele und finanzielle Hintergründe im Blick behalten.

Mutter mit Aktenordnern, die sich zeitgleich um die kleine Tochter kümmern mussWie schafft man den Berufseinstieg?

So, bin wieder da. Wer sitzt da an meinem Schreibtisch und wieso geht er dort nicht weg?

Für viele frischgebackene Mütter ist gerade der Wiedereinstieg in die berufliche Laufbahn der schwierigste Teil im Rahmen der Vereinbarkeit von Karriere und Kinderkriegen. Wer jedoch bereits während der Elternzeit, die bis zu drei Jahren andauern kann, seine Berufsrückkehr plant, kann sich diesen Schritt deutlich erleichtern. Hier ist von entscheidender Wichtigkeit, dass man die zu erledigenden Aufgaben strukturiert und versucht, diese auf das Teilzeitkonzept umzulegen. Eine klare Planung der Tätigkeiten in Teilzeit, erleichtert auch dem Chef das Leben und schafft ideale Voraussetzungen für den bevorstehenden Berufseinstieg. Auch Heimarbeit ist in vielen Firmen eine gern gesehene Alternative, die man mit dem Chef abklären sollte. Abschließend sollte man bereits grob im Voraus planen, wie lange man tatsächlich aussetzt und wann man zurück kommt, denn bereits während der Elternzeit ist eine Stelle mit einem Umfang von bis zu 30 Wochenstunden problemlos möglich, solange in dem Betrieb mehr als 15 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Zusätzlich sollte man sich selbstverständlich frühzeitig um eine geeignete Kinderbetreuung bemühen, die mit den eigenen Wertvorstellungen der Erziehung des Kindes übereinstimmt. Eine Tagesmutter ist zwar teurer aber auch flexibler. Auch besteht natürlich die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden, einen auf Gegenseitigkeit beruhenden, Betreuungsplan zu erstellen oder man findet Platz in einer Elterninitiative. Hier gilt es natürlich, das Modell der Kindesbetreuung auf die individuellen zeitlichen und finanziellen Rahmenbedingungen abzustimmen.

Weitergehend muss man natürlich auch in der Babypause fachlich am Ball bleiben, sodass auch die Firma den Arbeitswillen und die dahinterstehende Motivation spürt. Hier kann man beispielsweise die Kollegen darum bitten, dass man über Neuigkeiten via Email unterrichtet wird oder man lässt seine private Emailadresse in den Firmenverteiler eintragen. So hat man zusätzlich die Möglichkeit von zu Hause aus zu helfen, man verpasst den Anschluss nicht und verliert nicht den Bezug zu den firmeninternen Entwicklungen. Auch in Urlaubszeiten oder im Krankheitsfall einer Kollegin, kann man seine Hilfe anbieten und einspringen.

Wichtig ist auch, dass man sich in der Firma als Mensch präsentiert- gerade mit Kind ist dies wichtiger als zuvor, da nur Kollegen, die einen als Menschen und nicht nur als karriereorientierte Arbeitsmaschine wahrnehmen dazu geneigt sein werden, bei Problemen unter die Arme zu greifen. Auch während der Babypause kann man sich zu diversenMutter versucht alles unter einen Hut zu bekommen, Arbeit, Kind und andere Verpflichtungen Anlässen mit dem Baby in der Firma sehen lassen. Die Babypause läuft, gut vernetzt, mit verlässlichen Kontakten deutlich einfacher ab. Man schottet sich nicht ab und bleibt für die Firma, trotz Kind, greifbar. Stand-bye Modus, statt Stecker ziehen :-)
Manche Frauen haben zudem mit dem Problem zu kämpfen, dass sie in kein bestehendes Arbeitsverhältnis zurück können. Seit 1998 gibt es aber bei der Agentur für Arbeit spezielle Ansprechpartner für Frauen, die einen bei der Berufsrückkehr unterstützen. Auch werden hier spezielle Coachings, Kurse und Weiterbildungsseminare angeboten, die die fachlichen Qualitäten vertiefen und vorantreiben.

Zusätzlich kann man das Mama-Sein auch in positives Licht rücken und wird für den Arbeitgeber, durch erlangten Soft-Skills sogar attraktiver. Wer Kinder betreut, einen Haushalt schmeißt und auch noch arbeiten geht beweist Stressresistenz, Organisationstalent und soziale Kompetenz.

Falle: Elternzeit

So positiv und rosig das alles klingt muss es in der Realität leider nicht sein, denn trotz der ganzen Vorzüge, möchten wir euch die Nachteile, die nun mal bestehen, nicht vorenthalten. Gemäß der Frankfurter Karrierestudie sehen Arbeitgeber eine Schwangerschaft der Mitarbeiterinnen eher als „notwendiges Übel“. Auch trifft, laut 12% der Befragten, die Aussage, dass eine schwangere Mitarbeiterin ausfällt, im Anschluss nicht mehr voll belastbar ist und im Idealfall einfach nicht mehr wiederkommt, auf die Denkweise des Arbeitgebers zu. Auch gaben 48% der Befragten an, dass Gehaltserhöhungen, die während der Schwangerschaft angestanden hätten, vom Arbeitgeber gestrichen wurden.

Kind da, Job weg– gerade im Anschluss an die Elternzeit haben sowohl Mütter als auch Väter teilweise große Probleme im Beruf. Die Firma hat einen neuen Mitarbeiter auf den Posten eingearbeitet, man selbst wird aufs Abstellgleis geschubst, denn laut Gesetz hat man keinen Anspruch auf den gleichen, sondern nur auf einen gleichwertigen Job. Dass dabei beispielsweise die Mitarbeiterführung flöten geht, scheint legitim. Auch haben Väter das Problem, dass sie ihre Elternzeit nicht zu früh anmelden dürfen. Sie müssen hier genau auf die Fristen achten, um einer betrieblichen Kündigung zu entgehen.

Zusätzlich stellt sich vielen jedoch das Problem, dass nach der Elternzeit der Kündigungsschutz dann erlischt, sobald die Tätigkeit wieder aufgenommen wurde. Ab diesem Zeitpunkt gelten wieder die vertraglich festgelegten Kündigungsfristen. Hier sollte der Gesetzgeber unbedingt nachbessern und eine Nachfrist festlegen, denn viele frischgebackene Eltern haben sich in der Situation wiedergefunden, dass nach der Elternzeit die Kündigung auf den Schreibtisch flatterte.

Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Mutter bei dem Erledigen von arbeitsrelevanten Telefonanrufen, daneben die Tochter- so kann man Arbeit und Mutterschaft vereinbaren und beiden Rollen gerecht werden

Viele Vorteile, viele Fallen, kaum Klarheit- so das Bild bislang. Als Leitsatz, was den beruflichen Wiedereinstieg betrifft, sollte man sich jedoch merken, dass eine lange Auszeit ohne Weiterbildung oder betriebliche Integration und Engagement für jede Karriere mehr als gefährlich ist- ob als Mama oder unverheirateter, kinderloser Single.

Auch hängen die Rahmenbedingungen und betrieblicher Umgang mit Schwangerschaft und Elternzeit fast ausschließlich mit der Einstellung der Firmen-Köpfe zusammen. Hier kann man sich einige Fragen selbst beantworten, um ein Bild über die gegebene Situation zu erhalten.

– Hat mein Chef selbst Kinder? Wenn ja, in welchem Alter sind sie?

– Gab es schon andere Mütter im Unternehmen? Wie ist es ihnen ergangen?

Hier kann man im Idealfall auch Kontakt zu den anderen Firmen-Muttis herstellen.
– Wie reagierte der Chef im Gespräch?

Klar, die meisten Führungskräfte haben das Poker-Face bestens drauf, jedoch kann man anhand von Absprachen und beispielsweise der Offenheit für eigene Vorschläge für die Nutzung der Elternzeit, deutlich abschätzen, sie seine/ihre Einstellung zum Thema ist.

Allgemein gibt es keine Faustregel dafür, wann der richtige Zeitpunkt fürs Kinderkriegen ist. Dies sollte man von persönlichen Wünschen, Zielen und Gegebenheiten abhängig machen.


fragezeichenWie sind eure Erfahrungen mit Elternzeit, Arbeitgeber und Co? Welche Faktoren sind für euch markant, was den richtigen Zeitpunkt für die Babyplanung betrifft? Habt/Hattet ihr euch ein Alter festgelegt, wann ihr spätestens Kinder haben wollt?

Das HOBEA-Germany Team wünscht allen werdenden Muttis viel Freude und drückt die Daumen für einen problemlosen Jobeinstieg nach der Babypause!